Der Nachwuchs des HVL09 startet erfolgreich in die neue Saison

Auswärts besteht die A-Jugend in Pritzwalk mit 12:27 (5:13)

Die Sonne war in der Kreisstadt noch nicht ganz aufgegangen, da traf sich die Nachwuchsmannschaft des HVL09 auf dem Parkplatz vor der eigenen Halle. Abfahrt 7:30 Uhr, um pünktlich zum Spielstart um 10:30 Uhr an der Wirkungsstätte in Pritzwalk anzukommen. Eine Situation, die für alle Beteiligten nicht einfach ist, aber nur so einen entsprechenden Spielbetrieb für die A-Jugend ermöglicht. Die Spielbezirke A, B und C haben sich mit 6 Mannschaften zusammengeschlossen. Luckenwalde ist der einzige Vertreter aus dem Spielbezirk C in dieser Konstellation.

Aber alles jammern hilft nicht, man will Handball spielen und der Reiz ist groß. „Aus diesen beiden Nordstaffeln kennen wir weder Gegner noch Schiedsrichter. Das wird eine interessante Erfahrung für die Jungs werden“ freut sich Trainer Much auf die neue A-Jugendsaison.

Mit teilweise müden Augen traf man pünktlich eine Stunde vor Spielbeginn in Pritzwalk ein. Doch diese äußerliche Müdigkeit war auf dem Spielfeld nur in den ersten 15 Minuten erkennbar. Von vornherein übernahmen die Much-Schützlinge in der Deckung aber die Initiative. Beherztes aber faires Zufassen zog dem Gastgeber des HC Pritzwalk im Angriffsspiel den Zahn.  Luckenwalde hatte Unkonzentriertheit im Spiel nach vorne aufblitzen lassen. So war das Spiel nach 13 Minuten beim Stand von 2:4 noch offen.

Dann platzte allerdings der Knoten bei den Nuthestädtern. Über die Stationen 3:7 nach 18min und 4:11 nach 25min konnte man sich hochverdient mit 5:13 zur Halbzeit in die Kabine begeben. Trainer Much hatte wenig gegen die gezeigte Leistung einzuwenden. Lediglich die Konzentration im Angriffsspiel müsse besser werden. Die Jungs selbst waren stolz auf die dargebotene Leistung. Auch die mitgereisten Eltern hatten Ihre Freude. Jetzt galt es allerdings, an die gezeigte Leistung in Halbzeit zwei anzuknüpfen.

Dies sollte auch gelingen. Zur Hälfte der 2. Halbzeit war man mit 9:18 in Front. Dies ermöglichte Much die Mannschaft an verschiedenen Positionen umzustellen und allen Spielern Spielpraxis zu geben. Mit Theo Merten hat ein neuer Spieler als Quereinsteiger vom Fußball seine ersten Spielminuten absolvieren können. Die Mannschaft unterstütze sich und konnte den Vorsprung im weiteren Verlauf sogar noch ausbauen. Am Ende verbuchte man einen ungefährdeten 12:27 Auswärtserfolg, der so nicht absehbar war. Mit diesem Sieg erarbeitet sich die Handballvereinigung Luckenwalde die Tabellenführung in der noch jungen Saison.

„Jungs, Ihr dürft Euch jetzt freuen, das ist Eure Leistung, Euer Erfolg – genießt das jetzt!“ stimmt Much zum Jubelschrei in der Kabine ein. Eine souveräne und konzentrierte Abwehr war der Grundstein für den Erfolg des Spiels. Das Angriffsspiel muss noch optimiert und zielstrebiger erfolgen. Das nächste Spiel bestreitet Luckenwalde erst in vier Wochen am 26.10. in Eberswalde. Bis dahin bleibt ausreichend Zeit für das Training der Angriffsabläufe. Eberswalde bestreitet gegen den HVL09 Ihre erste Saisonpartie – auch dieses Spiel wird Überraschungen bürgen.

Für Luckenwalde spielten: E. Dann (Tor), T. Merten, H. Huth (5), J. Parsch (6), F. Radde (1), C. el Naji, T. Schröder (3), E.Blümel (8), N. Kuhlmey, V. Brischkofski (1), K. Blümel (3)



Weitere Spielberichte

Share This

Share This

Share this post with your friends!